Volker Dürr, Diplom-Psychologe, Heilpraktiker, Coach, Atemtherapeut
Mediation und Coaching
Psychotherapie orientiert an C.G. Jung
Hypnose- und Trancearbeit
Atemarbeit und Workshops
Amaruna-Praxis: Schulung der Persönlichkeit
Rücken- und Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn-Breuß-Fleig
Autogenes Training: Grund- und Oberstufe
Kurse, Gruppen, Einzelstunden und Termine
Bücher zum Thema 'Autogenes Training'
Telefon, Email, Anschrift - Links zu verwandten Websites
Impressum

Volker Dürr, München - Schwabing:
Diplom-Psychologe, Heilpraktiker, Coach, Atemtherapeut

Coaching und Mediation (Vermittlung bei Konflikten)

  1. Was ist Coaching?
  2. Für wen ist Coaching?
  3. Wobei ist Coaching hilfreich?
  4. Wie arbeitet ein Coach?
  5. Indikationen für Bedarf an Coaching
  6. Meine Kompetenz als Trainer und Coach
  7. Sie sind interessiert
  8. Begriffsbestimmungen

Druckversion dieser Seite


1. Was ist Coaching?

Coaching ist ein spezielles Beratungskonzept - Coaching ist keine Therapie! Coaching integriert Methoden und Erfahrungen der Organisationsberatung ebenso wie persönliche Beratung und individuelles Training.

Sie begreifen Zusammenhänge, die Ihnen bisher undurchdringlich erschienen. Sie lernen Machtstrukturen und Verhaltensmuster zu erkennen, zu beherrschen und zu beeinflussen. Sie können typische Konfliktsituationen frühzeitig erkennen und sich optimal darauf vorbereiten. Sie wägen das Für und Wider einer weitreichenden Entscheidung mit einem kompetenten und neutralen Berater sorgfältig ab.

Die betriebliche Unabhängigkeit des Coach schützt Sie vor Betriebsblindheit . Dabei sind eine klare Neutralität und absolute Diskretion selbstverständlich.

Coaching ist Beratung und Training - und damit als berufliche Weiterbildung steuerlich absetzbar.


Zum Anfang Zum Seitenanfang

2. Für wen ist Coaching?

Coaching richtet sich speziell an Unternehmer, Freiberufler, Selbständige, Führungskräfte, Schauspieler und Spitzensportler. Kurz an alle Menschen, die in besonders anspruchsvollen Berufssituationen stehen. Bei wichtigen Entscheidungen oder Krisen bietet Coaching Ihnen eine ganz persönliche und themenbezogene Unterstützung.


Zum Anfang Zum Seitenanfang

3. Wobei ist Coaching hilfreich?

Als Beratung bei:

  • Problemen der Personalführung, Ziel- und Interessenkonflikten
  • betrieblichen und persönlichen Krisen
  • Erkennen und Erarbeiten informeller Strukturen
  • Begleitung beim Aufstieg vom Team-Mitarbeiter zum Team-Leiter
  • Flexibilisierung von Mitarbeitern auf allen hierarchischen Ebenen durch Klären und Öffnen kognitiver Strukturen
  • Erarbeiten neuer Perspektiven und Sichtweisen - Personalentwicklung
  • Vorbereiten und Begleiten von leitenden Angestellten bei der Übernahme von neuen Positionen und Aufgaben - Outplacement

Als betriebs- und marktwirtschaftliche Beratunq bei:

  • Struktur- und Prozessoptimierung, Markt- und Produktfragen
  • multikulturellen Konflikten zwischen Mitarbeitern oder bei weltweiter Expansion

Als Beratung bei individuellen Probleme wie:

  • Auftrittspanik in Bühnenpräsenz umwandeln (wichtig für Künstlerberufe)
  • Trotz Erfolgsdruck mental und physisch locker bleiben (wichtig für Sportler, Freiberufler, Ma­nager)
  • Aktivierung und Einteilung der eigenen Kräfte: Energy-Coaching
  • Vermeidung von Burn-Out (wichtig für besonders engagierte Mitarbeiter)

Zum Anfang Zum Seitenanfang

4. Wie arbeitet ein Coach?

Das sachliche Gespräch mit einem Außen­stehenden schafft Distanz zum Konflikt: Sie stellen nicht mehr allein sich in Frage, sondern konzentrieren sich auf das Problem, das es zu bearbeiten gilt.

Durch geschicktes Fragen werden Sie an die Hintergründe Ihres Problems herangeführt. Sie verstehen die innere Struktur des Konfliktes und erkennen, wie Ihr eigenes Verhalten den Konflikt mit beeinflusst.

Im nächsten Schritt erweitern Sie Ihre Sichtweise und Ihr Verhaltensrepertoire, damit Sie in Zukunft Situationen vielseitiger erfassen und in gewünschter Weise gestalten können. Gemeinsam werden sinnvolle Möglichkeiten erarbeitet und neue Verhaltensweisen eintrainiert.

Ziel ist die Erweiterung und Optimierung des eigenen Potentials für mehr Kompetenz, Steuerungs‑ und Gestaltungsmöglichkeiten. So können Sie altgewohnte Abläufe durchbrechen und neue zielführende Wege beschreiten.

Coaching hilft Ihnen, berufliche Probleme schnell und effektiv zu lösen und neue Ziele optimal zu verwirklichen.


Zum Anfang Zum Seitenanfang

5. Indikationen für Bedarf an Coaching:

Sie haben ...

... Führungsaufgaben und wollen Ihr Durchsetzungsvermögen verbessern?

... Präsentationspflichten und brauchen nun sicheres Auftreten?

... Entscheidungskompetenz und suchen nach sicheren Informationsquellen?

... eine neue Position übernommen und wollen sich nun die informellen Strukturen erarbeiten?

... Antipathien gegenüber bestimmten Mitarbeitern und wollen dies ändern?

... Expansionspläne und wollen diese auf einen sicheren und fruchtbaren Boden stellen?

... oft das Gefühl, eine zusätzliche Portion Energie täte Ihnen jetzt gut?

... und Sie haben ...

... keine Vorstellung, wie Sie diesen Zielen und Aufgaben gerecht werden können?

Die Lösung heißt qualifiziertes Coaching! Denn Coaching wird Ihnen helfen, Ihre eigenen Resourcen zu aktivieren und ein Konzept zu entwickeln, mit dem Sie in Zu­kunft solche Herausforderungen zu Ihrer Zufriedenheit meistem!


Zum Anfang Zum Seitenanfang

6. Meine Kompetenz als Trainer und Coach

Meine Coaching-Kompetenz beziehe ich

- im betriebswirtschaftlichen Bereich aus meinem Studium der Volks- und Betriebswirtschaft, sowie reicher Erfahrung aus eigener Selbständigkeit seit 1978.

- im Schulungsbereich aus langjähriger Tätigkeit in der Erwachsenenbildung mit Schwerpunkten: Autogenes Training, Persönlichkeitsentwicklung, Atem-Workshops

- Veröffentlichungen: Autogenes Training Grundstufe, 1997 - Autogenes Training Oberstufe, Januar 1998, Kreuz-Verlag, Stuttgart

- im Bereich Coaching durch langjährige Erfahrung und umfassende Weiterbildung.

- im personalen und psychologischen Bereich aus meinem Psychologie-Studium (Abschluß 1977), aus vielfältigen Weiterbildungen in diversen psychologischen Richtungen, sowie den langjährigen Erfahrungen aus meiner eigenen psychologischen Praxis seit 1978.


Zum Anfang Zum Seitenanfang

7. Sie sind interessiert und möchten meine Fähigkeiten als Coach in Anspruch nehmen:

In einem ersten Gespräch wird die Fragestellung besprochen und gemeinsam Vorgehen, Umfang und Kosten des Coaching­Prozesses festgelegt.

Zur Vereinbarung eines Gesprächstermins finden Sie meine Telefonsprechzeiten und weitere Kontaktmöglichkeiten auf der Kontakt-Seite.

8. Begriffsbestimmungen zu "Coaching" oder: Was ist was?

"Coaching und Mediation sind genuin psychologische Tätigkeitsfelder ..."

Einige Einsatzmöglichkeiten für Coaching

Psycho-Fitness, Energy-Coaching, Mentaltraining (Arbeit mit Einzelnen)

Coaching, Supervision, Organisationsberatung, Unternehmensberatung (Arbeit mit und für Gruppen)

Begriffsdefinitionen aus dem Bereich Coaching:

Supervision

(im Sozialsektor schon Anfang des letzten Jahrhunderts entwickelt) ist ein regelgeleiteter Beratungsprozess für Gruppen und Einzelne, der in einem (durch Schweigepflicht geschützten) Freiraum stattfindet, um systematisch über Arbeit und Tätigkeitsfeld zu reflektieren.

Ziel ist dabei, die Ressourcen der Mitarbeiter zu aktivieren, psychosoziale Reibungsverluste zu minimieren, ein Überdruckventil zu schaffen, Problemlösungen zu finden und Arbeitsprozesse zu optimieren. Im psycho­sozialen oder Gesundheitsbereich bewegt sich diese Form der Beratung im Spannungsdreieck von Person, Institution und Klientel, das Themen und Inhalte der Supervision umfasst.

Coaching

(ursprünglich aus dem Sport auf den Managementbereich übertragen) hat vor allem zum Ziel, Führungskräfte dabei zu unterstützen, ihre Aufgaben zu bewälti­gen. Im Gegensatz zur Supervision spielen im Coaching neben psychologischen auch organisatorische, betriebswirtschaftliche und Markt-Faktoren eine stärke­re Rolle. Coaching findet - wie Supervision - in Einzel- wie auch in Gruppenberatungsprozessen statt.

Organisationsberatung

Während Supervision und Coaching im Wesentlichen die Einzelperson oder die Arbeitsgruppe im Blick haben, geht es bei der Organisationsberatung um die Veränderung der inneren Struktur eines Unternehmens, einer Behörde oder einer Einrichtung. Das Ziel ist hier die Optimierung und Effektvierung der Arbeit der Organisation.

Unternehmens- und Institutionsberatung

kümmert sich um die Gesamtorganisation und um wesentliche Aspekte wie Marktsituation, Konkurrenzanalyse, Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit.

Sowohl Supervision und Coaching als auch Organisations-, Unternehmens- und Institutionsberatung können als genuin psychologische Tätigkeiten in den verschiedensten Arbeitsfeldern angewandt werden: Von gerade entstandenen „new business“- oder „dot.com“-Firmen über mittelständische und Großunternehmen bis hin zu Behörden, Schulen, Institutionen im Gesundheits- oder Sozialbereich und Selbsthilfe-Organisationen.

(aus: „Supervision + Coaching“, Projektgruppe des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen BDP)


Zum Anfang Druckversion dieser Seite Zum Seitenanfang

© Volker Dürr 2002-2011